Die Klimanachrichten der Woche - 13. April 2014

Die populärsten Artikel der vergangenen Woche.

Weltklimarat setzt auf Ausbau der Atomkraft

Wie lässt sich der Klimawandel bremsen? Eine Option ist für den Weltklimarat offenbar der Ausbau nichtfossiler Energieträger. Dazu gehören aber nicht nur Sonne oder Wind. »
8. April 2014, 01:50 - faz - Suche ähnliches - Email

Rupprechter: EU-Klimaschutzstrategie "nicht so glücklich"

Umweltminister Andrä Rupprechter forderte in der ORF-Pressestunde am Sonntag von der Industrie einen "Beitrag zur Verbesserung der heimischen Luft". Außerdem sollen die erneuerbaren Energieträger - Wasser, Solar, Boden - ausgebaut werden. »
7. April 2014, 18:50 - DiePresse - Suche ähnliches - Email

Weltklimarat: "Erderwärmung auf zwei Grad begrenzen"

Der Weltklimarat hat den dritten Teil seines neuen Reports fertiggestellt. Bis Sonntag wollen Wissenschafter und Vertreter aus 195 Staaten eine Kurzfassung davon verabschieden. Top-Thema: Die weltweite Verringerung der Treibhausgase. »
7. April 2014, 14:40 - DiePresse - Suche ähnliches - Email

Südoststeiermark - Einzigartige räumliche und zeitliche Auflösung bei Klimamessungen

Grazer Forscher messen regionale Unterschiede im Klimawandel - Kleinräumiges Experimentierfeld findet internationale Beachtung. »
8. April 2014, 15:00 - derStandard - Suche ähnliches - Email

Säure-Rätsel: Die gefährliche Wandlung der Ozeane

Eine unsichtbare Veränderung hat die Meere befallen: Das Treibhausgas CO2 lässt das Wasser saurer werden, Kalkschalen lösen sich auf. Forscher sprechen von einem der größten Umweltprobleme der Welt. »
8. April 2014, 20:30 - spiegel - Suche ähnliches - Email

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um diese wöchentliche Nachrichttenübersicht per Email zu erhalten. »