Die Klimanachrichten der Woche - 26. Juli 2015

Die populärsten Artikel der vergangenen Woche.

Langzeitprojekt zeigt Auswirkungen der Erderwärmung auf arktische Seen

Österreichische und kanadische Forscher untersuchen seit bald 20 Jahren Seen auf kanadischen Arktisinseln. »
22. Juli 2015, 14:50 - derStandard - Suche ähnliches - Email

COP21-Verhandlungen: Zwei-Grad-Ziel reicht kleinen Inselstaaten nicht aus

Die internationalen Verhandlungen vor der 21. UN-Klimakonferenz stocken. Doch jetzt treten die kleinen Inselstaaten nach vorne, die um ihre Existenz bangen. Sie kämpfen für ein ehrgeiziges Klimaabkommen. EurActiv Frankreich berichtet. »
23. Juli 2015, 15:20 - euractiv - Suche ähnliches - Email

Weltklimavertrag: "Das Todesurteil unterschreibe ich nicht"

Der Außenminister der Marshallinseln kämpft gegen den Untergang seines Landes und droht, den Weltklimavertrag scheitern zu lassen. In der Uno bestimme nicht die Politik, sondern die Industrie, sagt er. »
22. Juli 2015, 10:11 - spiegel - Suche ähnliches - Email

Rekordsommer: Heiß wird's

Die Hitze dieser Tage zeigt, was die Zukunft bringt. »
21. Juli 2015, 22:50 - sueddeutsche - Suche ähnliches - Email

Deutlich weniger Atomkraft: Frankreich beschließt die Energiewende

Weniger CO2, mehr Ökostrom: Frankreich will sein Energiesystem umkrempeln – und verabschiedet dafür ein umstrittenes Gesetz. Das soll auch ein Zeichen für andere Länder sein. »
23. Juli 2015, 01:20 - faz - Suche ähnliches - Email

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um diese wöchentliche Nachrichttenübersicht per Email zu erhalten. »