Die Klimanachrichten der Woche - 23. August 2015

Die populärsten Artikel der vergangenen Woche.

Klimawandel: Gletscherschmelze bedroht Wasserversorgung in Zentralasien

Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und Teile Chinas sind von Gletscherwasser aus dem Tien Shan abhängig. Die Gletscher dort verlieren jedoch stark an Masse und Fläche. »
17. August 2015, 18:20 - nzz - Suche ähnliches - Email

Klimaforschung: Korrektur eines Giganten

China ist seit Langem die Nation, die am meisten Kohlendioxid ausstößt. Doch seine Emissionen werden womöglich deutlich überschätzt. Dabei spielt die Qualität der Kohle aus chinesischen Bergwerken eine entscheidende Rolle. »
19. August 2015, 23:40 - sueddeutsche - Suche ähnliches - Email

Brasilien will raus aus Kohle, Öl und Gas

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff will wie die G7-Industriestaaten den Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas einleiten. Kanzlerin Angela Merkel begrüßt die Ankündigung bei ihrem Besuch als wichtiges Signal. Ob es wirklich klappt, scheint fraglich. »
20. August 2015, 23:21 - tagesspiegel - Suche ähnliches - Email

USA erlauben Bohrungen in der Arktis

Shell darf vor der Küste in flachem Wasser bohren. Umweltschützer kritisieren die Entscheidung. »
18. August 2015, 19:40 - tagesspiegel - Suche ähnliches - Email

Down Under - Australien setzt nur kleine Klimaschritte

Die Regierung will den Ausstoß von Kohlendioxid bis zum Jahr 2030 um 26 Prozent reduzieren. Kritiker halten das für ungenügend. »
17. August 2015, 11:10 - derStandard - Suche ähnliches - Email

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um diese wöchentliche Nachrichttenübersicht per Email zu erhalten. »