Nachrichten

Neuste Artikel

Luftverschmutzung: 430.000 Europäer sterben jährlich an Feinstaub

Viele Europäer leben in einer ungesunden Umgebung: Die Umweltagentur EUA warnt in ihrem aktuellen Bericht vor Lärm und schmutziger Luft - listet aber auch auf, in welchen Bereichen sich die Lage verbessert hat. »
4. März 2015, 01:31 - spiegel - Suche ähnliches - Email

Europas umweltpolitische Grenzen

Die europäische Umweltpolitik hat Erfolg, wenn sie ehrgeizige Ziele setzt, die Umsetzung überwacht und einfache Probleme zu lösen hat. Beim Klimawandel und dem Naturschutz sieht es dagegen schlechter aus. »
3. März 2015, 20:41 - tagesspiegel - Suche ähnliches - Email

Schlupflöcher beim EU-Klimaschutz: Die Rechentricks der Ministerien

Interne Dokumente zeigen: Die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen wollen die EU-Ziele zum Klimaschutz verwässern. mehr... »
3. März 2015, 11:40 - taz - Suche ähnliches - Email

Klimawandel: Wassernotstand wird Kalifornien noch lange quälen

Rasen: vertrocknet, Felder: Ödnis, Wasservorräte: leer. Seit drei Jahren erleben die Kalifornier eine extreme Dürre. Forscher haben für sie auch keine wirklich gute Prognose: Es kommt noch schlimmer. »
3. März 2015, 00:40 - welt - Suche ähnliches - Email

Die Klimanachrichten der Woche (1. März 2015)

Die populärsten Artikel der vergangenen Woche. »
1. März 2015, 18:00 - climatiq - Suche ähnliches - Email

Kohlendioxid: Es ist ein Treibhausgas

Eigentlich hat das niemand bezweifelt: CO2 heizt die Atmosphäre auf, weil es Wärmestrahlung fängt. Die Gewissheit beruhte bisher auf Laborexperimenten. Erst jetzt haben US-Forscher die Wirkung im Freilandversuch nachgewiesen. »
27. Februar 2015, 11:50 - sueddeutsche - Suche ähnliches - Email

Schweiz toppt EU beim Klimaziel

40 Prozent weniger Treibhausgas bis 2030 verspricht Brüssel. Nun hat der Bundesrat für den gleichen Zeitraum das Ziel definiert. »
27. Februar 2015, 11:40 - tagesanzeiger - Suche ähnliches - Email

Schweiz will Treibhausgasemissionen bis 2030 um 50 Prozent senken

Die Schweiz will bis 2030 die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 50 Prozent senken. Mindestens 30 Prozent dieser Reduktionen sollen durch inländische Massnahmen erzielt werden. Die übrigen 20 Prozent können über Projekte im Ausland herbeigeführt werden. Diese Ziele wurden vom Bundesrat im November 2014 im Rahmen des Verhandlungsmandats für Lima genehmigt und heute bekannt gegeben. »
27. Februar 2015, 11:00 - admin.ch - Suche ähnliches - Email

Geadelt und gestolpert

Rajendra Pachauri, Chef des UNO-Klimarates IPCC, warnte glaubwürdig vor dem Klimawandel. Mit dem Verdacht sexueller Belästigung endet seine Karriere ohne Ehre. Ein Portrait von Martin Läubli. »
27. Februar 2015, 03:20 - tagesanzeiger - Suche ähnliches - Email

Klimawandel: Wärmestrahlen beweisen verstärkten Treibhauseffekt

Klimatologen haben erstmals über einen längeren Zeitraum in der Natur messen können, wie stark Treibhausgase wirken. Doch nun rätseln sie: Warum ist die Lufttemperatur in den letzten Jahren nicht mehr gestiegen? »
26. Februar 2015, 20:32 - spiegel - Suche ähnliches - Email

Energieunion – dem Vorschlag der EU-Kommission fehlt die Vision

Der Vorschlag zur Energieunion hätte der EU-Energiepolitik eine neue Idee geben können – wenn sie mutig genug gewesen wäre. Ein Kommentar von Claus Mayr und Sebastian Scholz (NABU). »
26. Februar 2015, 20:30 - euractiv - Suche ähnliches - Email

In Nicaragua rostet die schwarze Bohne

Klimaveränderungen und ein Rostpilz reduzieren die Ernte der Kaffeebauern. Bäuerinnen im Hochland greifen zu Selbsthilfe. »
26. Februar 2015, 10:10 - derStandard - Suche ähnliches - Email

Bericht zum «Climate Engineering»: Fachleute warnen vor überstürzten Eingriffen in die Atmosphäre

Schon der Gedanke an die technische Steuerung des Klimas gilt als Ablenkung vom Klimaschutz. Dennoch solle das Geoengineering erforscht werden, empfiehlt ein Bericht – aber nur zur Prophylaxe. »
26. Februar 2015, 06:10 - nzz - Suche ähnliches - Email

Klimarats-Chef soll Mitarbeiterin belästigt haben

13 Jahre leitete Rajendra Pachauri den Weltklimarat IPCC, der 74-Jährige ist einer der renommiertesten Klimaexperten. Jetzt räumt er aufgrund schwerer Vorwürfe wegen sexueller Belästigung den Posten. »
24. Februar 2015, 20:40 - welt - Suche ähnliches - Email

Kopf des Tages - Bezahlter Klimazweifler: Ein Forscher unter Verdacht der Käuflichkeit

Harvard-Wissenschafter erhielt über einen Zeitraum von zehn Jahren mehr als eine Million US-Dollar aus Industrie- und Lobbykreisen. »
24. Februar 2015, 20:10 - derStandard - Suche ähnliches - Email

Vorwurf sexueller Belästigung: Chef des UN-Klimarats tritt zurück

Er soll eine Mitarbeiterin bedrängt haben. Aber der IPCC-Vorsitzende Pachauri sagt, sein Handy sei gehackt worden und weist die Anschuldigungen zurück. mehr... »
24. Februar 2015, 19:22 - taz - Suche ähnliches - Email

Umstrittener Chef des Weltklimarats tritt zurück

Rajendra Pachauri soll eine Forscherin sexuell belästigt haben. Nun tritt er zurück, teilt das IPCC mit. Bereits früher gab es Vorwürfe gegen den Chef des Weltklimarats. »
24. Februar 2015, 18:10 - tagesspiegel - Suche ähnliches - Email

Missbrauchsvorwürfe gegen Pachauri: Rücktritt des Uno-Klimaratschefs

Der wegen sexueller Belästigung angezeigte Chef des Uno-Klimarats IPCC, Pachauri, ist von seinem Amt zurückgetreten. Vorläufig soll sein Stellvertreter den Posten übernehmen. »
24. Februar 2015, 16:10 - nzz - Suche ähnliches - Email

Alaska: Saure Meere machen Muscheln das Leben schwer

Die Versauerung der Meere nimmt stetig zu. Forscher fanden heraus, dass das die Entwicklung von Muscheln beeinflusst – und damit auch unsere Möglichkeit, endlos Muscheln schlürfen zu können. »
24. Februar 2015, 14:30 - welt - Suche ähnliches - Email

Weltklimarat - IPCC-Chef Rajendra Pachauri zurückgetreten

Weltklimaratsvorsitzender soll Mitarbeiterin sexuell belästigt haben. »
24. Februar 2015, 13:50 - derStandard - Suche ähnliches - Email
« Ältere Nachrichten